+49(0) 8267960703 | info@segeln-kroatien.com

Charter Kroatien - steigen Sie auf und segeln Sie mit!    Sprache:

Yachtcharter Vrsar

Das ehemalige Fischerdorf Vrsar (2.700 Einwohner) hat sich zu einem wichtigen Ferienzentrum entwickelt. Die lange touristische Tradition reicht bis zu den Sommerresidenzen der Porečer Bischöfe. Eine Besonderheit ist die Zweiteilung der Stadt in die Uferpromenade und die hügelige Altstadt auf der anderen Seite. Das Leben scheint sich nur am Uferbereich abzuspielen, während die Altstadt einen Eindruck wie vor 50 Jahren macht. Wohlgemerkt gibt es auch dort einige sehr schön renovierte Altstadthäuschen.

Die Stadt hat ihren Namen vermutlich von zwei nahe gelegenen Quellen, was man aus ihren dokumentierten ursprünglichen Bezeichnungen ableitet. Der Ort hieß überAlter Hafen_Vrasar_ die Jahrhunderte "Ursaria", "Ursarium", "Orsaria" und "Vrsarium", worin jeweils das Wort Quelle enthalten ist. Relikte alter Villen und Mosaikfunde zeugen von der prägenden Römerzeit. Im Mittelalter wurde die Stadt von einer Stadtmauer umgeben, von der die beiden Stadttore noch am besten erhalten sind.

Alter Hafen von Vrsar

 

Auch das Kastell und eine frühchristliche Basilika zeugen noch von dieser Zeit. Von 983 bis 1778 stand die Stadt unter der Direktverwaltung des Bistums Poreč, wurde aber unter österreichischer Regentschaft im 19. Jh. ein eigener Bezirk. Die weitere Geschichte ist eng mit dem Bischofssitz Poreč verknüpft. Einige Jahrhunderte lang wurde aus dem Steinbruch der "Stein di Orsera" nach Venedig oder Ravenna exportiert.

Der Senat von Venedig und vor allem der Venezianer Magno empfanden Vrsar als Zufluchtsort "Schlangennest am Busen von Venedig" für Verbrecher!

Der Trg Degrassi stellt den Mittelpunkt der Oberstadt dar. Über viele Jahrhunderte war er der zentrale Markt, der Sitz des bischöflichen Salinenverwalters oder Kirchplatz einer im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kapelle. Man findet dort auch noch das romanische Stadttor des ehemaligen Kastells. Weiter östlich liegt eine kleine Renaissancekirche namens Sv. Foska aus dem 17. Jh. Direkt daneben ist das romanische Haupttor der Stadt aus dem 13. Jh.

 

Informationen vom Yachtcharter Vrsar

  • Tradition und Informationen Vrsar
  • Informationen Marina Vrsar
  • Service Marina Vrsar
  • Bilder Marina Vrsar
  • Video Insel Vrsar
  • Marina Vrsar Map
  • Kontakt Marina Vrsar

Tradition und Informationen Vrsar

Gleich neben Sv. Martin am Kirchplatz gelegen, steht dieses mehrstöckige prunkvolle Gebäude (Palazzo Edbesorsa). Schon im 12. Jh. zog es die Bischöfe von Poreč nach Vrsar auf ihren Sommersitz. Der damals noch etwas bescheidenere Sitz wurde dann vom 14. bis zum 18. Jh. stetig erweitert. Wegen der hohen Mauern und den Schießtürmen wird er auch als Kastell bezeichnet. Die Schutzvorrichtungen waren teilweise wegen Bauernaufständen nötig, welche die Verschwendungssucht der Bischöfe hervorgerufen hatten. Im 19. Jh. musste der Palast aus wirtschaftlichen Zwängen an die Patrizierfamilie Vergotini verkauft werden. Nach Restaurierung seit 2002 in Eigentumswohnungen umgewandelt und verkauft.

Der berühmte zeitgenössische Künstler Dusan Dzamonja unterhält einen privaten Skulpturenpark. Er liegt ca. 1 km in Richtung Funtana - leider gibt es keine geregelten öffnungszeiten. Auch für andere Bildhauer ist Vrsar zur Heimat geworden, da sich das Kalkgestein von der Küste besonders gut für Skulpturen eignet. Marmor aus Vrsar ist ideal, da er widerstandsfähig gegen Salzwasser ist.

Die Landzunge Montraker bietet einige Bademöglichkeiten. Der Zugang zum Strand liegt am Parkplatz der Rade Koncara. Von hier aus kann über Fußwege auch die Bildhauerschule besucht werden. Die gesamte Lagune bis zur Insel Sv. Jurai ist für Schwimmer abgesperrt. Vom Montraker hat man einen herrlichen Panoramablick auf die Altstadt und den Hafen von Vrsar. Hier fotografiert man sagenhafte Sonnenuntergänge mit der Inselwelt dieser Region.

 

Informationen Marina Vrsar

Die ganzjährig geöffnete Marina verfügt über 220 Liegeplätze zu Wasser und über 40 an Land, die alle einen Strom- und Wasseranschluss aufweisen.

N 45° 19,0', E 13°34,0'
UKW Kanal 17

 

Bilder Marina Vrsar

Traumhafte Aussichten auf Vrsar Vrsar Segeltipp

Aleppokiefern in Vrsar Ausblick Vrsar

Hafen Vrsar Vrsar Hafen

Island Vrsar Vrsar Marina

Segelbucht Vrsar Küste von Vrsar

 

Service Marina Vrsar

  • Anlegestellen: 220
  • Landliegeplëtze
  • Maximaler Tiefgang: 12
  • Technischer Service
  • Hebekran
  • Travellift
  • Slipanlage
  • Verkauf von Gas
  • Stromanschluss
  • Wasseranschluss
  • Parkplatz
  • Lebensmittelgeschäft
  • Restaurant
  • Coffee-Bar
  • Dusche
  • WC
  • Wettervorhersage
  • Öffnungszeiten: 1-12
  • Die Marina steht von Monat bis Monat offen: 1-12 

 

 

Video Insel Vrsar

 

Marina Vrsar Map

 

Kontakt Marina Vrsar

Marina Vrsar
Obala Marsala Tita 1a; 
52450 Vrsar

Phone: +385 52 44 10 52
Fax: +385 052 44 10 62
Internet: http://www.adriasail.com/marinas/istria/vrsar.php
E-Mail: marina.vrsar@email.hinet.hr